Privatpraxis Snoek an der Beethovenhalle Bonn


Manuelle Therapie

Manuelle Therapie ist eine anerkannte Spezifikation innerhalb der Physiotherapie (Krankengymnastik). Diese Therapieform dient der zielgerichteten Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (Wirbelsäulenprobleme, aber auch der peripheren Gelenke z.B. Schulter, Ellenbogen, Hand, Hüfte, Knie und Fuß).

Nach einer ausführlichen Anamnese und Bewegungsuntersuchung wird ein Behandlungsziel definiert und ein speziell auf Sie zugeschnittener Behandlungsplan erstellt.

Die Untersuchung besteht unter anderem aus einer Prüfung der Gelenkmechanik, der Muskelfunktion und der Koordination der Bewegungen. Die Behandlung besteht unter anderem aus Handgriffen, welche Blockaden lösen. Dies kann eine Muskelverspannung beheben und dazu führen, dass das Gelenk wieder frei bewegt werden kann.

In vielen Fällen führt die Anwendung der Manuellen Therapie zu einer schnellen Beschwerdefreiheit. Bei unbeweglichen oder instabilen Gelenken werden spezifische Übungen zur Stabilisierung eingesetzt.

Sehr wichtig nach einer Mobilisation (Manipulation) sind präventive Maßnahmen, um die Beweglichkeit und Stabilität beizubehalten z.B. Teilnahme an einer Medizinischen Trainingstherapie. Das Anlernen von spezifischen Übungen, um gezielt die Belastbarkeit des Patienten zu steigern, ist ein grundlegendes Element der Behandlung.

Mögliche Indikation für Manuelle Therapie

  • Rücken- und Nackenbeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Tennisarm
  • Hüft- und Knie-Arthrose
  • Schwindel



© Privatpraxis Snoek an der Beethovenhalle Bonn
Wachsbleiche 10-12
53111 Bonn
Telefon: 0228 965 993 41